Laenderkontakte.de
ist ein Dienst von:

Herbote
International Research
Weststraße 25
59269 Beckum

© $2014, Alle Rechte vorbehalten.

Aktuelle Nachrichten

 Der feine Unterschied ...
Jede Nation gestaltet ihren Urlaub anders
Die Menschen verschiedener Nationen gestalten auch ihren Urlaub auf unterschiedliche Art und Weise. Obwohl sie im gleichen Hotel wohnen und am gleichen Strand liegen, setzen sie bei der Gestaltung ihrer Ferien andere Prioritäten. Der Expedia Strandreport 2013 verdeutlicht dies auf beeindruckende Art und Weise. Was für Urlauber der einen Nation die größte Freude bei der Urlaubsgestaltung ist, interessiert Menschen aus anderen Ländern weit weniger, wie Expedia hier berichtet. Es sind überraschende Ergebnisse von Expedia, mit denen so eigentlich fast niemand gerechnet hätte. Jede Nation definiert Urlaubsvergnügen anders und jedes Volk setzt bei der Erholung auf unterschiedliche Aktivitäten.

Europäer schlafen gerne im Urlaub

Sehr viele Urlauber aus europäischen Ländern gaben bei der Befragung an, im Urlaub sehr gerne schlafen zu wollen. Bei den Deutschen sind es sogar drei Viertel der Menschen, die im Urlaub gerne mehr schlafen als zuhause.
Viele Niederländer gaben an, im Urlaub sexuell sehr aktiv zu sein. Sie möchten die Urlaubszeit nutzen, um mit ihrem Partner das Liebesleben auszukosten. Bei den Deutschen sind es immerhin noch vierzig Prozent, die angeben, sich im Urlaub verstärkt dem Sex zu widmen. Für asiatische Urlauber spielen Flirts und Sex im Urlaub eine eher untergeordnete Rolle. Nur zwanzig Prozent gaben an, dass ihnen das im Urlaub wichtig erscheint.

Die Deutschen bauen kaum noch Sandburgen

Früher war es an vielen Stränden ein Vergnügen, den Deutschen beim Bau von perfekt gestalteten Sandburgen zuzusehen. Die deutschen Väter lehrten ihre Kinder diese schöne Kunst und auch die Mütter mussten oftmals mitbauen. Viele Bekanntschaften und Freundschaften begannen einst mit dem Bau der vergänglichen Kunstwerke.
Aber jetzt sind es laut dem Expedia Report 2013 nur noch 11 Prozent der Deutschen, die in den Ferien verstärkt Sandburgen bauen. Dafür haben die Inder diese Leidenschaft für sich entdeckt. Die Hälfte aller indischen Urlauber baut am Strand Sandburgen.

Die Deutschen baden und schwimmen gerne

Die meisten Deutschen können es kaum erwarten, endlich am Urlaubsort anzukommen und sich in die Fluten zu stürzen. Da wird gebadet, gepaddelt, geschnorchelt und geschwommen, was das Zeug hält. Luftmatratzen, Schnorchel, Taucherbrillen und Schwimmutensilien wird man in fast jedem deutschen Urlaubskoffer finden. Denn Expedia kann berichten, dass für 90 Prozent aller deutschen Urlauber das kühle Nass oberste Priorität hat.
Erstaunlich ist auch, dass viele japanische Urlauber hingegen eher wasserscheu zu sein scheinen. Denn nur knapp die Hälfte der von Expedia befragten Japaner gab an, im Urlaub sehr gerne baden und schwimmen zu gehen.
© Copyright 2004-2014 by Laenderkontakte.de / Länderkontakte.de
Herbote International Research - www.herbote.com. Alle Rechte vorbehalten.
Korrekturen bitte an: